Weihnachtsgeschenk zum Selbermachen...

... oder kurz auch DIY , um mal den Begriff zu benutzen, der in der letzten Zeit so gerne benutzt wird.
Ich zeige euch heute hier eine kleine Inspiration für ein einfaches Weihnachtsgeschenk, dass vielleicht erst einmal schwierig oder kompliziert aussieht, aber eigentlich ganz einfach zu machen ist.
Die Rede ist von einer solchen Fotocollage: (wobei bitte zu beachten ist, dass das mit echten Fotos viieeel schöner ist, ich aber keine habe, die ich hier so im Internet präsentieren kann)

Es ist eine Collage bei der man zuerst das gesammte Bild sieht, besonders wenn man es von weiter weg betrachtet. Wenn man jedoch näher ran geht, sieht man ganz viele kleine Bilder :D

So und nun zeige ich euch noch, wie das gemacht wird, es ist wirklich ganz einfach ^^
Ihr braucht:
- ein Bilderbearbeitungsprogramm/Zeichnenprogramm für den Computer das mit Layern arbeiten kann
-viele Bilder (ich hatte hier nur 26 oder so, aber umso mehr umso besser)

Dann fangen wir mal an:

Als erstes öffnet ihr alle Bilder in dem Programm mit dem ihr arbeiten wollt. Ich arbeite mit Paint Tool Sai, aber zB Photoshop oder Gimp funktionieren genauso gut.
Dann braucht ihr natürlich noch ein File auf dem ihr alle Bilder zusammenfügen könnte. Dazu nehmt ihr am besten eines, dass die Größe hat, die auch das Bild hat, welches wir später drauflegen werden (und vielleicht des Bilderrahmens, falls ihr es ausdrucken und einrahmen wollt)

Jetzt fangt ihr an, all die Bilder auf die weiße Fläche zu legen. (Natürlich möglichst klein). Lasst pro Bild am besten eine Ebene, damit hinterher nochmal die Position und die Größe verändert werden kann.
Es sieht hier etwas merkwürdig aus, weil die meisten Bilder einen weißen Hintergrund haben, dass ist bei Fotos natürlich eher seltener der Fall. Dabei ist es auch euch überlassen, ob ihr alle Bilder gleichgroß macht und gleichmäßig anordnet, oder ob es eine Art Durcheinander wird ;)
Das ganze macht ihr jetzt bis ihr eure Fläche voll habt.

Dann fügt ihr, sobald ihr mit dem Aufbau zufrieden seid, alle Ebenen zusammen und legt dann obendrauf das Bild, das eben das große Bild sein soll. Noch sieht man die kleinen Bilder nicht durch...
... doch wenn ihr ein wenig mit der Tranzparenz und den Ebeneneinstellung spielt werden die kleinen Bilder sichtbar :D
Dann seid ihr auch schon fertig. Ich zeige euch hier mal drei Bilder die sich zum einen dadurch unterscheiden, dass die Bilder unterschiedlich durchscheinen und dass sie unterschiedlich groß sind.
Ich persöhnlich finde ja viele kleine Bilder schöner, aber dass ist natürlich Geschmackssache.

alle Bilder sind nicht von mir gezeichnet, sondern von lieben Freunden auf Deviantart für mich gezeichnet worden. Zu sehen ist mein Charakter Erdbeerpfote (und Regenpfote)


Und wer jetzt noch eine Inspiration braucht, wem er soetwas schenken kann:
- der Mama mit Fotos, die sowohl euch (und/ oder eure Geschwister) zeigen als ihr kleiner wart und/ oder wie ihr jetzt seid
- einer guten Freundin mit Fotos von gemeinsamen Erlebnissen



Kommentare:

  1. Ne echt niedliche Idee mit der Collage und toll gemacht noch dazu ^^
    Auch hast du das sehr schön erklärt so mit deinen Zwischenschritten dazu.
    Das versteht man sehr gut und kann man so wirklich gut nachbasteln, sag ich mal ^^

    Collagen sind eh was schönes und das ist ne echt schöne Art einer Collage ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschöön :D Ja ich hab versucht es so zu machen, dass es auch jeder versteht ^^ Ja ich liebe Collagen auch C:

      Löschen