Skizzenmonat September

Und schon ist der September um. Ging das nur bei mir so schnell?
Wo bleibt nur die Zeit? Im Oktober werde ich schon 20, dabei fühle ich mich noch gar nicht so alt. Die Zeit rast an einem vorbei. Aber halt, darum soll es jetzt nicht gehen.
Sondern um die Skizzen im Monat September.


Den Anfang macht diese Typografie-Übung. Ein Wort, so oft geschrieben, immer in anderer Art und Weise. Das macht wirklich Spaß. Am Ende habe ich mir ein paar Schriftarten im Internet angeschaut, um noch die letzten Lücken füllen zu können. Das mit dem Platz kalkulieren muss ich noch etwas üben, manchmal ist so ein Wort doch länger als gedacht.


Okay nächste Seite. Eigentlich eine ziemliche Papierverschwendung, diese Miniskizze da oben. Vielleicht packe ich nochmal etwas auf die Seite.


Chesire Cat. White rabbit. Woran erinnert das? Richtig an Alice im Wunderland. Diese beiden sollen auch zum Cosplay dazugehören. In Form von Plushis. Den das bekomme selbst ich noch genäht. Zumindest stelle ich mir das so vor. Am Ende wird es zwar Stunden dauern, aber ich stelle sie mir als kleine Bereicherung zum Cosplay vor. Deswegen haben übrigens auch viele der Designs eine kleine Tasche in der Schürze, damit ich die beiden nicht in der Hand halten muss.
Rechts sieht man eine Skizze aus der Bahn. Ich bin diesen Monat ein paar Mal mit der S-Bahn gefahren. Sitzende Posen zeichnen muss ich aber noch üben, das sieht nicht besonders überzeugend aus.


Die allerersten Skizzen zum Cosplay. Ich habe sie mit auf die anderen Blätter gezeichnet, deswegen brauche ich dazu eigentlich nichts weiter sagen.


Links sieht man nur ein paar Begriffe, zu dem ich mir Kostüme überlegt habe.
Rechts ein paar Aufgeklebte Farbschema aus dem Baumarkt. Damit ich besser überlegen kann, welche Farbe den nun die letzte Wand bekommt.


Rechts soll mal eine Washi-Tape Übersicht werden. Die muss ich nur vervollständigen wenn ich zuhause bin. Die Idee habe ich von Seena bekommen, die das in einem ihrer Youtube-Videos gezeigt hat.
Links gibt es eine kleine Einstimmung auf den Herbst. Mit Farben herum schmieren macht einfach am meisten Spaß.


Pilze. Wenn wir schon keinen einzigen im Wald gefunden haben, dann zeichne ich eben welche. Auch wenn sie nicht unbedingt essbar sind. Und zusätzlich noch ein paar andere Dinge, die man im Herbst findet. Eicheln, Bucheckern und diese Nasen vom Ahorn. Weiß jemand wie die richtig heißen? Ich hab absolut keine Ahnung.


Noch mehr nicht fertiges rumgematsche mit Farben. Diesmal Acryl. Es gab nämlich ein paar kleine Tuben ziemlich billig im Set bei Rossmann. Musste ich ausprobieren. Und Nachtszenen sind meine liebsten Hintergründe. Sollte erst ein buntes Weltall-Ding werden, aber dann habe ich spontan mit Edding noch Häuser und einen Baum davor gesetzt, damit man den Nachthimmel überhaupt erkennt.


Und noch ein Versuch. Scheint so, als ob der September mein Ausprobier- Monat war. Der Versuch realistisch zu zeichnen. Kann ich nicht und dauert mir zu lange. In der Zeit bekomme ich eine ganze Kakao Karte fertig. Trotzdem möchte ich das noch etwas verbessern. Kann ja nicht schaden, wenigstens ein bisschen Portrait zeichnen zu können. Als Vorlage habe ich mir ein Foto aus dem Internet als Vorlage bekommen. Man erkennt allerdings nicht wen das darstellt. Und das ist vielleicht auch besser so.
Wie war euer September? Hat er etwas neues gebracht, habt ihr etwas ausprobiert?

Kommentare:

  1. Ich finde ja, dass das Portrait aussieht wie Alex G - hast du die zufällig gemalt? :D
    Hast echt Talent :)

    Liebe Grüße <3
    Julia

    Stillifly.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ^^ nein das ist sie nicht, ich musste sie sogar erst mal googlen um zu schauen wer das ist ^^"
      Aber trotzdem danke C:

      Löschen